3 Tipps gegen kalte Füße

Socken sind die Basis für warme Füße! Gerade in der kalten Jahreszeit sind Stümpfe oder Strumpfhosen zum Beispiel von Camano nicht mehr wegzudenken. Strümpfe sind aber heutzutage auch das ultimative Fashion-Accessoire und kommen als unverzichtbare Fußbekleidung in allen Farben und Materialen vor.

Tipp 1:

Warme Socken: Overknees und Kniestrümpfe geben in diesem Winter den Ton an! Dabei gilt: Je höher, desto besser, gerne auch bis zur Mitte der Oberschenkel. Ob klassische Modelle aus Baumwolle oder die Kuschelvariante aus Wolle – ohne diesen Strumpf geht gar nichts mehr.

Tipp 2:

Innere Wärme durch warme Getränke: Tee, heiße Schokolade oder einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt wärmen sehr schön von innen. Bei uns im Team sind die Tee-Sorten von "YogiTea" besonders beliebt, denn jeder Tee-Genuss erzählt einen Spruch für den Tag!


Tipp 3:

Sport: Um den Kreislauf in Schwung zu halten sind ein Workout oder regelmäßige Lauf-Runden perfekt. Wir haben ein paar gute Tipps in unserer Story "7 Tipps für das Laufen im Winter" um der Kälte vorzubeugen!

Übrigens: Man verliert nicht nur über die Füße Wärme, am meisten Wärme entweicht über den Kopf! Wenn der bei eisiger Kälte nicht geschützt ist, wird einem am ganzen Körper kalt. Daher ist es besonders wichtig, bei Spaziergängen in der Natur oder über den Weihnachtsmarkt eine Mütze oder auch ein modisches Stirnband zu tragen. Der Schal wärmt zusätzlich den Hals und gibt uns ein kuscheliges Gefühl!

Diese Stories könnten Dir auch gefallen.