Herbst Trends 2021

Der aktuelle Klimabericht der UN von Anfang August 2021 zeigt es schonungslos: die Zeit der Zweifeler und Skeptiker ist vorbei. Die Zeit bis 2030 ist die Dekade des Handelns – für uns alle. Als Modehändler sind wir Teil einer Branche, die neben ökologischenHerausforderungen auch soziale Probleme besser in den Griff bekommen muss. Wir sind seit 2018 aktiv, um unseren eigenen Fußabdruck zu reduzieren. "Mehr nachhaltige Artikel" Der Anteil an nachhaltig produzierten Artikeln in unserem Sortiment steigt von Saison zu Saison und in diesemHerbst liegt ein Schwerpunkt auf den dazu- gehörigen Geschichten. Aber auch unsere Prozesse hinterfragen wir. Die Logistik der Ware sowie eine passende Warensteuerung, um unnötige Fehl- oder Übermengen zu vermeiden, haben wir immer im Blick. Mit Workshops und Video-Tutorials werden wir ab sofort über die richtige Pflege Eurer Lieblingsteile berichten, damit Ihr deren Leben verlängern könnt. Und wenn ein Teil nicht mehr gebraucht oder ge- mocht wird, könnt Ihr es ab Oktober einfach bei uns abgeben – wir sorgen dafür, dass es sinnvoll weiter- verwendet wird. "Bis 2025 klimaneutrale Modehäuser" Auch im Bau und Betrieb unserer Modehäuser stecken viele Optimierungschancen. Mit moderner Lichttechnik und modernstem Gebäudemanagement senken wir stetig unseren Strombedarf, der seit zwei Jahren CO 2 neutral aus nordischen Wasserkraft- werken kommt. Unsere Baumaßnahmen wie letztes Jahr in Stendal oder aktuell in Elmshorn berück- sichtigen neue Ideen, um unser Ziel zu erreichen, bis 2025 klimaneutrale Modehäuser zu betreiben! Nachhaltigkeit ist ein Teil unserer Unternehmens- vision geworden. Als langjähriges Familienunter- nehmen haben wir schon lange an Teilbereichen gearbeitet, nun wird das Bild aber größer und die Aktivitäten vielfältiger. Hierzu brauchen wir viele Hände und Köpfe, die gemeinsam loslegen – eine große Community aus Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern! "Zusammen schaffen wir mehr, also lasst uns anfangen!" - 07 -

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgyNTg=